Der neue Netto-Markt wird größer, komfortabler und bietet künftig viel Tageslicht durch Glasfassaden.

Neuer Netto-Markt soll Einkaufen komfortabler machen

Elxleben. Seit gestern ist die Filiale von Netto Marken-Discount an der Erfurter Straße geschlossen. Für eine Übergangszeit wird das Warensortiment im ehemaligen EDEKA-Markt in der Thomas- Müntzer-Straße angeboten. Hintergrund dieser Verlagerung ist der beabsichtigte Neubau eines großzügigeren und zeitgemäßen Marktes am Standort Erfurter Straße. Dazu macht sich zunächst der Abriss des derzeitigen Gebäudes erforderlich.

Nach 15 Jahren seit der Inbetriebnahme entsprechen Fläche und Gestaltung des Marktes nicht mehr den aktuellen Kundenanforderungen. Zwar soll es künftig nicht wesentlich mehr Artikel geben, aber jeweils größere Mengen der einzelnen Waren können bevorratet werden. 5.000 Artikel, darunter viele frische Produkte, werden in Zukunft präsentiert. Breitere Gänge und niedrigere Regale werden das Einkaufen komfortabler machen. Zudem ist ein Backshop-Café mit großzügigem Sitzbereich geplant. Den Mitarbeitern soll der neue Markt die Arbeit erleichtern, weil die Bestückung der Regale mit Waren einfacher wird.

Die Verkaufsfläche soll von derzeit 730 auf künftig rund eintausend Quadratmeter erhöht werden zzgl. der Flächen für das Backshop-Café und die Fleischerei. Die Vergrößerung des Marktes soll in Richtung des Gebäudes der Gemeindeverwaltung vorgenommen werden. Noch steht die endgültige Erteilung der Baugenehmigung durch die relevanten Behörden aus. Die Genehmigung zum Abriss hingegen liegt vor und findet in Kürze ihre Umsetzung. Nach jetzigem Kenntnisstand ist wohl davon auszugehen, dass die Zustimmung zum geplanten Projekt erteilt werden wird.

Autor: B. Köhler    Fotos: S. Forberg

Übergangsweise Verkauf der Netto-Waren im ehemaligen EDEKA-Markt

Geschlossene Pforten.