Schweres Heimspiel am Samstag in Dachwig

Nur noch fünf Spiele hat der FC ‚An der Fahner Höhe‘ in dieser Saison zu bestreiten. Nur noch fünf Spiele bieten Gelegenheit, Punkte zu erzielen, um noch ein – vielleicht zwei – Tabellenplätze nach oben zu klettern. Rang fünf belegen die Dachwiger Kicker derzeit. Gegen den SC ‚1903 Weimar’ am vergangenen Samstag aber unterlagen sie 2:1 – die erste Niederlage seit sechs Spielen.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der zudem einer der Spieler die gelb-rote Karte sah und vom Platz gehen musste, hat die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte deutliche stärker gespielt, schätzt Trainer Tobias Busse ein: „In der zweiten Halbzeit hat das Team gezeigt, was es leisten kann.“ In der 75. Minute schoss Danny Krumbein das Tor.

„Trotz der Niederlage sind die Spieler nicht frustriert, sondern nehmen eine starke Motivation mit in das anstehende schwere Spiel gegen den FSV Martinroda.“, erklärt Busse. Die Begegnung mit dem Tabellenführer mit Ambitionen zum Aufstieg in die Oberliga dürfte spannend werden. „Das wird eine große Herausforderung, personell können wir nicht aus den Vollen schöpfen, doch wir freuen uns auf das Spiel.“, gibt sich Busse optimistisch. Am morgigen Samstag um 18 Uhr ist Anpfiff auf heimischem Rasen.

Autor: B. Köhler    Foto: M. Minar