Große Windräder zwischen Walschleben, Elxleben und Witterda

Im Dreieck zwischen Walschleben, Elxleben und Witterda sollen rund 240 Meter hohe Windenergieanlagen entstehen, obwohl der Bereich nicht in der Regionalplanung des Landkreises als Vorranggebiet für Windkraftanlagen ausgewiesen ist. Wie die Bürgermeister der drei Orte mitteilten, wurden zunächst ohne Information an die Gemeinden die betreffenden Landbesitzer kontaktiert, um mit ihnen Pachtverträge abzuschließen.

Da es derzeit keine Einwohnerversammlungen geben darf, haben die Gemeinden ein Info-Blatt zu Windenergieanlagen in den Orten herausgegeben, das in die Briefkästen der Bürger verteilt bzw. dem Amtsblatt beigelegt wurde. Es weist das geplante Gebiet zwischen den Orten aus und beschäftigt sich zudem mit den Auswirkungen von Infraschall, der durch die Windräder erzeugt wird, auf die Gesundheit. Dieses Info-Blatt soll die erste einer ganzen Reihe weiterer Informationen sein, die sich mit dem Bau, Fragen zu Ökologie und Ökonomie befassen werden, abhängig vom jeweils aktuellen Kenntnisstand.

Das Info-Blatt steht zusätzlich ab sofort zum Lesen und zum Download auf den Internetseiten der Gemeinden unter

Walschleben: https://bit.ly/2ZukF4r

Witterda: http://www.witterda.de/index.php/82-info-blatt-der-gemeinden-walschleben-witterda-und-elxleben-zu-windenergieanlagen-in-den-doerfern

Elxleben: https://www.gemeinde-elxleben.de/index.php/174-info-blatt-der-gemeinden-walschleben-witterda-und-elxleben-zu-windenergieanlagen-in-den-doerfern

zur Verfügung. Links zu weiterführenden Informationen können dann direkt angeklickt werden.

Die Bürgermeister bieten an, dass sie telefonisch und per Mail gestellte Fragen beantworten und kündigen an, dass Einwohnerversammlungen abgehalten werden, sobald dies wieder erlaubt ist.

Autor: B. Köhler