Ehrlicher Fußball mit großen Herausforderungen

Nach zwei abgebrochenen Spieljahren und dem verlorenen ersten Halbjahr hatten die Verantwortlichen des SV Empor Walschleben gehofft, dass das Spieljahr 2021/2022 Besserungen ermöglicht. Mittlerweile steht der Spielbetrieb wieder still. Im Gegensatz zum Frühjahr darf derzeit aber zumindest der Trainingsbetrieb durchgeführt werden. Der SV Empor Walschleben mit seinen Partnern in den Spielgemeinschaften hat wie in den vergangen Jahren 11 Mannschaften im Spielbetrieb. Das Flaggschiff ist die erste Mannschaft in der Landesklasse, das Herzstück ist die breitgefächerte Nachwuchsabteilung, in der wie in den vergangenen Spielzeiten alle Altersklassen besetzt sind.

Alle Mannschaften konnten bis zur Unterbrechung der laufenden Saison ihr Soll in Punkt- und Pokalspielen erreichen. Die besten Nachrichten in Sachen Sport kamen für den SV Empor Walschleben e.V. aus dem deutschen Bundestag. Mit dem Zuwendungsbescheid für die Sanierung des Hartplatzes zum vollumfänglichen Kunstrasenspielfeld kann die Planung und Umsetzung des großen Traumes in die aktive Phase übergehen. Die tägliche Trainingsarbeit und auch der Spielbetrieb funktionieren nur mit Sponsoren, Unterstützern, Trainern, Übungsleitern, Schiedsrichtern, Mannschaftsverantwortlichen, Eltern und Großeltern. Man kann es kaum in Worte fassen, mit wie viel Herzblut hier agiert wird – da muss man dabei sein und es erlebt haben! Der ehrliche Fußball – wie wir es beim SV Empor Walschleben nennen – wird mit viel Stolz und Schweiß gelebt und auch der Spaß kommt niemals zu kurz. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

Marcel Bube
SV Empor Walschleben e.V.

Autor: M. Bube Foto: M. Bube

JSN Mini 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.